NEWS


Schwarz-Gelb Deuben - FC ZWK Nebra 6:2 (1:2)

 

Für die Nebraer gab es beim Gastspiel bei den Deubenern - die man im Hinspiel noch mit 8:0

besiegt hatte - nichts zu holen. Die robust agierenden Gastgeber hatten gleich zu Beginn

mehrfach die Chance, in Führung zu gehen. So fiel wie aus dem Nichts der Treffer für die ZWK-Elf:

Dennis Schmidt (19.) wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfer selbst. Nach einem

abgewehrten Freistoß zog Tobias Breuer (29.) aus 16 Meter Entfernung ab, und der Ball landete zum 0:2 im Tor. Die Deubener kamen aber noch vor dem Halbzeitpfiff zum Anschlusstreffer: Nach einer

Einzelleistung setzte Enrico Bossig Sven Wagenbrett (39.) in Szene, der zum 1:2 vollendete. Nach dem

Seitenwechsel kippte die Partie: Innerhalb von nur zwei Minuten drehten die Schwarz-Gelben durch

Tore von Ronny Riemschneider (50.) und Enrico Bossig (52.) das Ergebnis. Fortan bekamen die

Bossig (52.) das Ergebnis. Fortan bekamen die Unstrutstädter die beiden Torschützen gar nicht

mehr in den Griff, und so schossen diese ein 6:2 heraus. Bossig trug sich noch zwei (66./82) und

Riemschneider ein Mal (83.) in die Torschützenliste ein. Quelle MZ

 

Tore: 0:1 Dennis Schmidt (19.), 0:2 Tobias Breuer (29.), 1:2 Sven Wagenbrett (39.), 2:2 Ronny

Riemschneider, 3:2 Enrico Bossig (52.), 4:2 Bossig (66.), 5:2 Bossig (82.), 6:2 Riemschneider (83.)

 

FC ZWK: Niehoff - Breuer, Konieczny, Kretzschmar, C. Schmidt, Schulschefski, Reinhardt, Tesmar,C. Schmidt, Schulschefski, Reinhardt, Tesmar, Kuhnt (83. Friedrich), D. Schmidt, Domschky.

 

 

FSV Klosterhäseler - FC ZWK Nebra II 2:3 (0:0)

 

Der FSV Klosterhäseler verpasste es, die Reinsdorfer

zu überholen, denn er verlor auf eigenem Platz

gegen die Nebraer Reserve mit 2:3. Gästecoach

Robert Reis hatte eine starke Truppe

zusammengetrommelt, was sich dann auch im

Ergebnis niederschlug. Die Tore fielen erst nach der

Pause. A-Junior Lucas Sielaff brachte das ZWKTeam

in Front. Kapitän Philipp Saal und Tobias

Unterberg wendeten das Blatt zugunsten der

Platzherren, doch erneut Sielaff und Routinier Sven

Geppert bescherten den Unstrutstädtern mit ihren

Treffern noch die volle Punktzahl.

 

Torfolge: 0:1 Lucas Sielaff (53.), 1:1 Philipp Saal (61.), 2:1 Tobias Unterberg (64.), 2:2 Sielaff (73.), 2:3 SvenGeppert (75.)

 

FC ZWK II: R. Schmidt - M. Fischer, L. Wagner, S. Gollmann, T. Friedrich, H. Christiani, Kretzschmar

(88. S. Schmidt), Andrae (46. Knuhr), A. Gollmann, Sielaff (76. Teichmann), S. Geppert.

 

 

FC ZWK Nebra – VfB IMO Merseburg 0:3 (0:1)

 

Im Spiel des derzeitig Tabellenletzten, gegen den Tabellenführer war man sich schon im vorhinein der schwere der Aufgabe bewusst. Dennoch gaben die elf zur Verfügung stehenden Nebraer Kicker alle ihr Bestes und so kämpfte einer für den anderen und so hatte sich die Merseburger dies alles wohl etwas einfacher vorgestellt. Dabei konnten die Gastgeber lange das Spiel offen halten und so hatte nach einer mehrwöchigen verletzungsbedingten  Zwangspause erstmals wieder mitwirkende Marvin Christiani gleich zwei gute Einschussmöglichkeiten um die Kicker von der Unstrut in Führung zu bringen. Dabei war es der ehemalige Nebraer Ricky Bornschein, der in der Halbserie zu der IMO gewechselt war, konnte sich gegen drei ehemalige Vereinskameraden durchsetzen und mit einen Pass  Kay Seidemann bedienen, der  die 1:0 Führung des Spitzenreiters perfekt machen konnte (25.) 

Auch im zweiten Abschnitt kämpfte einer für den anderen  und so gaben sich die Einheimischen nicht  so einfach auf und man konnte auch weiterhin mit großen kämpferischen Einsatzwillen das Spiel offen halten. Nach einer Ecke stieg der 1,90 Meter große Ricky Bornschein am höchsten und konnte gegen seine ehemaligen Vereinskameraden das Leder zum 2:0 einnicken (55). Nur zwei Minuten später konnte Danny Wagner noch einmal nachlegen und mit dem 3:0 die Entscheidung in dieser Partie herbeiführen. Schließlich konnte sich aber auch der Nebraer Schlussmann Robin Schmidt noch ein um das andere Mal auszeichnen und mit seinen Glanzparaden  dafür sorgen das am es Ende gegen den Spitzenreiter mehr als ein achtbares Ergebnis heraus sprang. Quelle H.Behrens

 

Torfolge:

0:1 Kay Seidemann (25.) –

0:2 Ricky Bornschein (55.) –

0:3 Danny Wagner (57.) –

 

JSG Breitenbach / Wetterzeube – FC ZWK Nebra = 0 : 8 (0 : 5)

 

Torfolge:

0:1 Darian Trautmann (09.) –

0:2 Marvin Schültke (21.) –

0:3 Niklas Hesse (28.) –

0:4 Niklas Hesse (32.) –

0:5 Marvin Schültke (35.) –

0:6 Marvin Schültke (47.) –

0:7 Darian Trautmann (56.) –

0:8 Kevin Trabert (67.) –

 

JSG Naumburg I – FC ZWK Nebra I = 1 : 1 (0 : 1)

 

Torfolge:

0:1 Jeremy Lindner (14.) –

1:1 Jonas Patrice Blume (36.) –

 

 

JSG Laucha / Saubach / B. Bibra I – FC ZWK Nebra II = 4 : 1 (1 : 1)

 

Torfolge:

0:1 Maximilian Hübner (04.) –

1:1 Emil Schröpfer (10.) –

2:1 Michel Schröpfer (45.) –

3:1 Emil Schröpfer (48.) –

4:1 Sean Logan Roberts (50.) –

 

 

FC ZWK Nebra – JSG Naumburg I = 9 : 4 (4 : 2)

 

Torfolge:

0:1 Brandon Limberger (07.) –

1:1 Louis Bucher (10.) –

2:1 Hannes Kowalewicz (15.) –

3:1 Louis Bucher (18.) –

4:1 Louis Bucher (18.) –

4:2 Leon Werner (20.) –

4:3 Leon Werner (23.) –

5:3 Louis Bucher (27.) –

6:3 Hannes Kowalewicz (28.) –

7:3 Hannes Kowalewicz (37.) –

8:3 Louis Bucher (38.) –

9:3 Louis Bucher (38.) –

9:4 Robin Einicke (38.) –

 

 


Lossa/Rastenberg - FC ZWK Nebra 2:1 (1:0)

 

Die länderübergreifende Kombination sicherte sich gegen die Elf von der Unstrut verdientermaßen die

drei Punkte. Die Nebraer hatten bis auf den - aus Sicht der Gastgeber fragwürdigen - Elfmeter, den

Dennis Schmidt in der 81. Minute zum Anschlusstreffer nutzte, keine weiteren

nennenswerten Tormöglichkeiten. Zuvor hatte die Spielgemeinschaft das Geschehen bestimmt,

Chancen durch Kai Vollrath (2./er scheiterte per Kopf an ZWK-Schlussmann Robert Reis), Michael

Neuhauß (17./ schoss knapp am Nebraer Kasten vorbei) und Marcus Jöricke (19./ fand nach einem

Solo ebenfalls in Reis seinen Meister) aber nicht genutzt. In der 36. Minute tauchte Vollrath allein

vor Reis auf und traf zunächst nur den Pfosten. Den Abpraller schob er dann quer, und Neuhauß hatte

keine Mühe, zum 1:0 zu vollenden. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeber die

Führung aus: Nach einem Doppelpass mit Jöricke Führung aus: Nach einem Doppelpass mit Jöricke

schoss Christopher Weihrauch in den Winkel. Einweiterer Kopfball von Vollrath verfehlte sein Ziel.

 

 

SG Lossa/Rastenberg II - FC ZWK Nebra II 1:2 (0:1)

 

Spitzenreiter der Kreisklasse, Staffel 1,

Balgstädt/Laucha II, hatte am Wochenende seinen

turnusmäßig freien Spieltag der Rückrunde. Er wird

sicher mit Wohlwollen den überraschenden Sieg der

Nebraer Reserve beim bisherigen Ranglistenzweiten

Lossa/Rastenberg II zur Kenntnis genommen haben.

In Lossa tat sich lange Zeit auf beiden Seiten nichts

Entscheidendes. Wenige Minuten vor der Pause

setzten die als Tabellenachter und damit als

Außenseiter angereisten Gäste ein erstes

Ausrufezeichen in Form des Führungstreffers von

Ralf Kretzschmar. Gleich nach Wiederbeginn

schienen die Hausherren das Spiel dann doch in die

erwarteten Bahnen lenken zu können, denn quasi

mit dem ersten Angriff stellte Seimen Weihrauch

den Gleichstand her. Eine knappe Viertelstunde

später scheiterte Weihrauch am Querbalken des

Nebraer Kastens. Acht Minuten vor Schluss schlug

aber ein weiterer Routinier in ZWK-Montur zu: Nach

einem Eckstoß gelang dem Landesliga-erfahrenen

Sven Geppert per Kopf der entscheidende Treffer.Quelle:MZ

 

 

Torfolge: 0:1 Ralf Kretzschmar (38.), 1:1 Seimen Weihrauch

(46.), 1:2 Sven Geppert (82.)

 

 

VfL Halle – FC ZWK Nebra 8:1 (4:1)

 

Beim derzeitigen Tabellenzweiten und Mittitelaspiranten musste der Tabellenletzte von der Unstrut Farbe bekennen. Nach einen schön durchgespielten Angriff brachte Tom Krumbholz die Hallenser mit 1:0 in Führung (12.) Bei einen weiteren Angriff konnte Keeper Robin Schmidt den ersten Schussversuch mit einer Glanzparade abwehren und im nachsetzen markierte Lukas Englich das 2:0 (24.) Doch im direkten Gegenzug wurde Markaus Hübner im Strafraum von den Sohlen geholt und so konnte Hannes Sander den fälligen Strafstoß zum 2:1 Anschlusstreffer im Kasten der Platzherren einlochen (25.) Doch die Freude währte nicht lange, denn zwei Minuten später konnte Jonas Meyer eine in den Strafraum herein gebrachte Flanke zum 3:1 nutzen (27.). Durch einen verwandelten Foulelfmeter war es Niklas Hübner der für den 4:1 Pausenstand sorgte  (35.)

Gleich nach dem Seitenwechsel war es Tom Krumbholz der mit einem abgefälschten Schuss das 5:1 markieren konnte (48.) Mit einem platzierten Distanzschuss konnte Niklas Hübner mit dem 6:1 das halbe Dutzend voll machen. (54.) Steven Niesel (61.)und Lukas Steven Winning (70.) konnten mit ihren Treffern die Führung gar noch auf 8:1 ausbauen. Dennoch konnten die Kicker von der Unstrut mit viel Ehrgeiz noch in der Schlussphase der Partie dafür sorgen, das es nicht noch zweistellig wurde. Bereits im nächsten Punktspiel (eine Woche nach Ostern) gibt es die nächste harte Nuss zu knacken, denn da gibt sich der Spitzenreiter IMO Merseburg ein stell dich ein in Nebra.  Quelle: Behrens

 

 

Torfolge:

1:0 Tom Krumholz (12.) –

2:0 Lukas Englich (24.) –

2:1 Hannes Sander (25.) –

3:1 Jonas Meyer (27.) –

4:1 Niklas Hübner (35.) –

5:1 Tom Krumholz (48.) –

6:1 Niklas Hübner (54.) –

7:1 Steven Niesel (61.) –

8:1 Lukas Steven Winning (70.) –

 

 

 

 

JSG Droyßig / Osterfeld / Heuckewalde – FC ZWK Nebra  0 : 7 (0 : 4)

 

Torfolge:

0:1 Darian Trautmann (05.) –

0:2 Marvin Schültke (30.) –

0:3 Jonas Kindermann (33.) –

0:4 Darian Trautmann (35.) –

0:5 Marvin Schültke (52.) –

0:6 Nils Schmidt (54.) –

0:7 Niklas Hesse (70.) –

 

 

JSG Laucha / Saubach / B. Bibra I – FC ZWK Nebra I 1 : 1 (0 : 0)

 

Torfolge:

1:0 Emil Schröpfer (32.) –

1:1 Hannes Wagner (48.) –

 

 

JSG Laucha / Saubach / B. Bibra II – FC ZWK Nebra 2 : 8 (1 : 5)

 

Torfolge:

1:0 Matteo Fahnert (02.) –

1:1 Louis Bucher (03.) –

1:2 Leon Fuchs (06.) –

1:3 Louis Bucher (10.) –

1:4 Louis Bucher (15.) –

1:5 Alessandro Richter (16.) –

1:6 Louis Bucher (22.) –

1:7 Oliver Schüler (25.) –

2:7 Matteo Fahnert (27.) –

2:8 Louis Bucher (34.) –

 

 


Unsere Mannschaften der E-Jugend erhielten vor den Osterferien einen neuen Satz Trainingsanzüge.

Einen Dank geht an den Vorstand unseres Vereins, an die Sponsoren Firma HESSE-Montagen aus Nebra, bei Industriemontagen Thor für die Bereitstellung der finanziellen Mittel. 

Ein Dank gilt auch unseren Vereinsausrüster F.C.RÖDER..........

 

 


SAISONAUFTAKT der Alten Herren heute in Langeneichstädt.  Anstoss ist 18:30 Uhr

Viel Glück und bleibt alle gesund !!!!


Neuer Name (MI-FU), gleiche Leistungen !!! 

 

Hier gibt es die Anmeldung zum Downloaden !!!! Update:17.03.2017

Download
Fußballcamp Nebra 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB